Lederpflege Test + Anleitung

Hier findest du das beste Lederpflegemittel in unserem Lederpflege Test!


Was bringt uns denn ein frisch geputztes Auto, wenn die Ledersitze aussehen als wären sie 20 Jahre in der Ecke gestanden? Leder ist zwar als das pflegeärmste Material bekannt und durchaus robust, dennoch sollte man ihm regelmäßig Pflege gönnen und sich nicht von dem widerstandsfähigen Anblick täuschen lassen. Außerdem möchte man doch mit den tollen Ledersitzen in seinem Schmuckstück lange Eindruck schinden.

Das Problem bei Leder: Durch die zu kurz gekommene Pflege ist es nur eine Frage der Zeit, bis sich Risse bilden und das Material unschön wird. Der ein oder andere kennt das Problem, denn erst dann macht man sich wirklich Gedanken über die Lederpflege. Auch in diesem Bereich gibt es einen großen Markt mit einem breiten Produktsortiment, welches verspricht das vorzubeugen.

Wir haben uns auf die Suche nach dem optimalsten Lederpflegeprodukt gemacht, damit Du noch lange Freude an Deinen Ledersitzen hast.

Lederreiniger Auto Test - Finde das beste Produkt!

-12%

1.Sonax-Lederpflege

1.Sonax-Lederpflege
  • Lederpflege-Set: inkl. 2x 250ml SONAX PremiumClass Leder- Reiniger, 1x Intensiv ReinigungsBürste, 1x SONAX MicrofaserTuch ultrafein, 1x 250ml SONAX PremiumClass LederPflegeCreme, 1x SONAX MicrofaserPflegePad;
  • Intensivreinigung; Schnell und effektiv; Sicherung
  • Für alle Glattleder
Zum Angebot!53,05 € 59,99 €
-14%

2.Meguiars-Lederpflege

2.Meguiars-Lederpflege
  • Meguiars Gold Class Leather & Vinyl Conditioner Spray 473ml
Zum Angebot!11,99 € 13,90 €

3.Brestol-Lederpflegeset

3.Brestol-Lederpflegeset
  • 2x 500 ml Lederpflege, 4x Mikrofaser POLIERTUCH 40 x 40 cm
  • schützt alle Glattleder
  • zieht schnell und tief in die Lederstruktur ein
Zum Angebot!24,90 €

4.123-Repair-Lederpflege

4.123-Repair-Lederpflege
  • Größe: 500 ml
  • Bienenwachs-Lederpflege-Balsam
  • Das Leder wird weich, geschmeidig und wasserabweisend
Zum Angebot!11,55 €
Marke Sonax
Inhalt 2x250ml + Zbh.
Rückstände auf Kleidung Nein
Anwendungsbereich Glattleder
Reinigung
Einfache Anwendung
Preisleistung





Marke Meguiars
Inhalt 473ml
Rückstände auf Kleidung Nein
Anwendungsbereich Glattleder
Reinigung
Einfache Anwendung
Preisleistung

Marke Brestol
Inhalt 2x500ml+Zbh.
Rückstände auf Kleidung Nein
Anwendungsbereich Glattleder
Reinigung
Einfache Anwendung
Preisleistung

Marke 123-Repair
Inhalt Lederbalsam 30ml, Lederreiniger 50ml
Rückstände auf Kleidung Nein
Anwendungsbereich Glattleder, Kunstleder
Reinigung
Einfache Anwendung
Preisleistung



Praxistipps zur Lederreinigung

Warum Lederpflege?

Ganz einfach! - Kleine, regelmäßige Aufmerksamkeiten erhalten die Freundschaft! Du möchtest Deinen Ledersitzen einen neuen Glanz spendieren und sie wieder neuwertig erscheinen lassen? Du möchtest Dir eine Langlebigkeit Deines Lederinterieurs gewähren? Dann lass keine Zeit mehr verstreichen und ran ans Leder! Nur durch eine regelmäßige Pflege bleibt das Material geschmeidig und Du wirkst dem frühzeitigen Altern entgegen.

Lederpflege wie anwenden? Anleitung zur Lederreinigung

Bevor Ihr wild drauflos wischt, legen wir Euch die nachfolgenden Tipps ans Herz:

1. Schritt: Wir beginnen mit der Vorreinigung. Wir beginnen mit der Vorreinigung. Einfach etwas Wasser und nur ein bisschen klaren Fensterreiniger auf ein Mikrofaser- oder ein Baumwolltuch sprühen und so die Ledersitze von Verschmutzungen befreien. Damit sollten sich auch hartnäckige Flecken bekämpfen lassen. Tipp(//////////fett): Nicht zu viel Druck ausüben, da Ihr bei zu starkem Reiben riskiert, die Farbschicht zu lösen. Außerdem nicht zu feucht arbeiten - die Ledersitze nach der Reinigung wieder trocken wischen, da sonst das Wasser in die Nähte eindringen kann, was wiederum zu Schäden im Inneren der Sitze führt. Bitte beachtet: Wasser ist für Wildledersitze ungeeignet!

2. Schritt: Tiefenreinigung: In diesem wichtigen Schritt werden wir das Leder großflächig mit einem dafür vorgesehenen Lederreiniger dünn einreiben. Verwendet am besten einen weichen Schwamm oder Tuch dafür. Damit erhält das Leder die notwendige Schutzschicht. Ein weiterer positiver Effekt: Das Leder wird wieder weich und geschmeidig, was zur Folge hat, dass die Sitze weniger schnell einreißen.

3. Schritt: die eigentliche Lederpflege Nun geht's ans Eingemachte! Die Sitze müssen dafür gut abgetrocknet sein. Wir tragen die Lederpflege sparsam mit einem Schwämmchen oder einem Mikrofasertuch auf den Sitz und massieren sie vorsichtig in das Leder ein. Zu viel davon kann eine glitschige Schicht auf dem Leder bilden. Weniger ist also mehr! Lasst das Mittel mindestens 1 Stunde einwirken, stellt Euren Flitzer in dieser Zeit an einen schattigen Ort, wenn vorhanden in eine Garage, um direkte Sonneneinstrahlung zu vermeiden. Im allerbesten Fall lasst Ihr die Lederpflege über Nacht einziehen und durchtrocknen, somit verhindert Ihr hässliche Ränder, die sich nur schwer entfernen lassen.

4. Schritt: Endpolitur - für ein glänzendes Finish Zum Abschluss polieren wir die Sitze mit einem sauberen, trockenen, weichen Mikrofasertuch. Dabei entfernen wir das überschüssige Pflegemittel in kreisenden Bewegungen.

Wie lange Lederpflege einwirken lassen?

Das kommt auf die jeweiligen Produkte an. In der beigelegten Packungsbeilage ist alles genau beschrieben.

Bei der Lederpflege solltet Ihr das hier vermeiden: Von Hausmitteln wie Bodylotions raten wir ab! Diese Lotionen ziehen nicht ins Leder ein, kleben stattdessen an der Kleidung.

Ouuuu...Eingerissene Ledersitze?

Was aber machen wenn das Leder schon Risse gebildet hat? Feine, leichte Risse lassen sich oftmals durch ein geeignets Lederpflegemittel wieder verschönern und schützen vor weiterem Verschleiß. Erzielt man damit nicht das gewünschte Ergebnis, nur nicht den Kopf in den Sand stecken! Außer dem teuren Neubezug des Ledersitzes gibt es verschiedene Arten sein Leder wieder wie neu aussehen zu lassen. Lackieren ist hierbei das Stichwort! Du hast die Möglichkeit die Ledersitze entweder im Kreuzsprühverfahren (Airbrush) zu lackieren oder mit Pinsel und Schwämmen in kreisenden Bewegungen die Farbe aufzutragen. Da Lackieren aber meist eine Kunst für sich ist, begibst Du Dich am besten in die Hände eines Aufbereiters.

Wie oft soll das Leder gereinigt werden?

Nehmt Euch dafür mindestens 2x im Jahr die Zeit, sonst lauft ihr Gefahr, dass das Leder brüchig und unansehnlich wird und austrocknet.

Wo Lederpflege kaufen?

Auch hier könnt Ihr Euch eine Lederpolitur im Baumarkt Eures Vertrauens besorgen oder aber Ihr geht den bequemen Weg und lasst Euch die für Euer Auto am besten passende Politur direkt nach Hause liefern.

Da Ihr nun richtig fit auf dem Gebiet seid - Lasst Taten sprechen und ran ans Leder!

Lederpflege Test Hersteller

  • Sonax
  • Meguiars
  • Brestol
  • 123-Repair

Lederpflege Test: Vor- und Nachteile

Vorteile Nachteile
+ Auf Dauer deutlich günstiger als z.B. der Neubezug bei Rissbildung -bedingt zeitaufwendig
+ Langlebigkeit des Lederinterieurs -
+ Sitze erstrahlen in neuem Glanz -
+ schützt und pflegt vor äußeren Einflüssen -